Ikebana mit Luftballons

Der nächste Workshop von Ikebana International ist geplant

und hier die Ankündigung:

Ikebana International Berlin Chapter lädt zu einem Workshop ein.

Liebe I. I. – Mitglieder und Ikebana-Freunde,

die Leichtigkeit und Luftigkeit des Sommers wollen wir ausdrücken im

– Ikebana mit Luftballons –

Hier kann abstrakt oder naturhaft gearbeitet werden, ganz nach eigenen Vorstellungen.

Wir benötigen dazu Glasvasen oder Vasen mit besonderen Öffnungen oder Durchbrüchen.

Blumenmaterial ist im Preis enthalten.

Datum Freitag, den 30. Juni 2017
Uhrzeit 18:00 bis 20:30 Uhr
Ort Mecklenburgische Str. 32

14197 Berlin-Schmargendorf

Kosten Mitglieder 20,00 €

Andere Chapter Mitglieder 25 €

Gäste 30,00 €

Anmeldung bis    24.6.2017  auf dem Kontaktformular
Kursleitung Renate Murawski

Herzliche Grüße Beate Zieroth (Präsidentin Ikebana International Berlin)

So könnte solch ein Arrangement aussehen:

Ich freue mich über alle Anmeldungen. Da es eine freie Arbeit ist, eignet es sich ganz besonders für interessierte Menschen, die bisher noch nie Ikebana gemacht haben, denn hier kann jeder seine persönliche Kreativität mitbringen und sich auf seine eigene Weise entfalten. Und Hilfestellung gibt es sowieso.

Renate Murawski

Advertisements
Veröffentlicht unter Blumen, Ikebana, Kurs, Natur, Schönheit, Workshop | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Meine Gefäße in Öhringen

Diese Galerie enthält 11 Fotos.

Hier sind meine eigenen Gefäße, die ich für die Ausstellung in Öhringen verwendet habe. Zu meinen selbst gebauten Gefäßen habe ich natürlich eine besondere Beziehung. Die meisten von ihnen haben eine Geschichte, für die in diesem Rahmen im Moment keine … Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen

Ikebana – Ausstellung in Öhringen

Irgendwie lasse ich mich gerne dazu hinreißen, Ikebana-Aktivitäten zu organisieren oder mitzumachen. So bin ich dann von Berlin nach Öhringen gefahren, das Auto voller Ikebana-Gefäße, Zubehör, Werkzeug und sogar ein paar Pflanzen, denen die Hitze im Auto nichts ausmachten. Eugen R. sollte bei der Veranstaltung vom Genießerdorf Öhringen unsere wunderbare Blumenkunst „Ikebana“ präsentieren.

Aber bevor alles an seinem Platz stand, mußten wir Pflanzen besorgen, Gefäße aussuchen und alles in das Hoftheater schaffen. Gerade in dieser Zeit schlug das Wetter auf „ganz heiß“ um, wobei nicht nur die Pflanzen litten, auch ich wünsche mir an solcher Stelle, dass ich besser eine Begeisterung für das Flötenspiel hätte entwickeln sollen.


Letztendlich sorgte aber unser Durchhaltewillen und ein gewisser Ehrgeiz dafür, dass alles da stand, wo es stehen sollte und die Ausstellung konnte beginnen.

Der Raum im Hoftheater war wie geschaffen dafür, unser Ikebana zu präsentieren.

Gleich beim Fahrstuhl gingen die Besucher in den hellen Raum hinein, in dem Tische mit Ikebana standen.

Gleich am Fahrstuhl ein Grundstil und eine Variation des Grundstils (hier von der Seite gesehen)

 

 

Eine freie Gefäßinterpretation mit einer Vase aus ebay. R.M.

 

 

 

 

 

 

Ein aufrechter Grundstil in einer interessanten Rakuschale, Gesteck und Schale von Eugen

 

 

Eine Keramikschale von Eugen, passend dazu mit roten Rosen.

 

 

 

 

 

 

 

Eine Keramikschale von mir mit einer Variation des Grundstils. R.M.

 

 

Die umlaufende Empore konnten wir bestücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Fensterbänken an der Empore standen diverse Gestecke:

Abstrakte Arbeit von Eugen.

 

Meine Epoxydharzvase mit Schwerpunkt GRÜN. R.M.

Agavenblätter mit Tomate von Renate, das Gefäß ist von Dorothea Nerlich, Potsdam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eugens Tischarrangement aus Spargel und Kartoffeln in einer alten Suppenterrine

 

 

 

Eine „Waldkomposition“ von Eugen

Gemüse „hineingeworfen“ von Eugen

Eine abstrakte Arbeit von Eugen in seinem selbst hergestellten Rakugefäß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur mit Blättern, ebenfalls in einem RakuGefäß von Eugen

Ein ganz zartes Shoka von Eugen in einem Gefäß von Gabriele Barth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊

Das war schon mal ein kurzer Einblick in unsere Ausstellung. In den nächsten Tagen folgen noch mehr Fotos.

Text und Fotos: R.M.

 

 

Veröffentlicht unter Blumen, Ikebana, Ikebana Ausstellung, Keramik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ikebana in Öhringen – Vorbereitungen

Die kleine Stadt Öhringen bietet über Himmelfahrt das Genießerdorf für genußfreudige Menschen an.

Hier ein Link zum Stadtfest.

Und zum Genuß gehört natürlich auch Ikebana, das ich mit dem Ikebana Lehrer Eugen zusammen dort an 4 Tagen anbiete. (Auch Sogetsu Schule.)

Heute waren wir schon im Wald, um einen​ Teil Material zu besorgen.

Hier findet die Ikebana Ausstellung statt

 

Das wunderschöne, historische Hoftheater

 

 

 

 

 

 

Auf der Empore durfte sich Ikebana entfalten.

 

 

 

 

Hinten in der Ecke unser Tisch

 

 

 

 

 

 

Meine Gefäße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Aufsteller am Hauseingang

 

 

 

Text und Fotos: R.M.

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ikebana im Japanblog

Es gibt einen tollen, informativen Japanblog von Tessa, die in Japan lebt und regelmäßig super Tipps über das Leben und Reisen in Japan gibt. Wer nach Japan reisen will, kann sich in ihrem Blog über alles mögliche informieren, wirklich über fast alles.

Heute hat Tessa über Ikebana berichtet. Ich durfte dabei eine der Berater sein.

Hier ist der Tessas Bericht über Ikebana. Es lohnt sich sehr, sich etwas Zeit zu nehmen und in dem Japan Blog herumzulesen.

Dies heut in Kürze, weil ich auf Ikebana-Reisen bin.

Veröffentlicht unter Ikebana, japanisch | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Neu – Ikebana in Berlin-Charlottenburg

Sogetsu Ikebana Kurse von Renate Murawski

Ich freu mich so sehr, dass ich endlich einen bezahlbaren Raum für Ikebana in Berlin-Charlottenburg gefunden habe.

In der Nähe vom Schloß Charlottenburg und U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz  U7

Der nächste Termin  ist am Sonntag, den 21.5.2017

14:00 –  17:00 Uhr

Weitere Termine sind:

Sonntag 11.06.2017 14 – 17 Uhr
Sonntag 18.06.2017 14 – 17 Uhr
Samstag 24.06.2017 14 – 17 Uhr

Wir  fertigen  in jedem Kurs ein Ikebana Arrangement aus speziell ausgewählten Blumen- und Pflanzenmaterialien nach bestimmten Regeln der Sogetsu-Schule.

Dabei lernen Sie, je nach Jahreszeit, unterschiedliches Material und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten kennen.

Wir werden eine Variation eines „Moribana“ in einer Schale stecken. Dabei bekommen Anfänger und Fortgeschrittene unterschiedliche Aufgaben. Und wenn wir noch Zeit haben, arbeiten wir ein kleines, freies Gesteck.

Um Blumen und Zweige zu befestigen, wird ein Kenzan (Steck-Igel) benötigt. Außerdem eine flache Schale und eine Ikebana Schere. Hier gibt es Fotos dazu.

Diese Materialien können mitgebracht, bei mir ausgeliehen oder zu einem günstigen Preis gekauft werden.

Ikebana Einführungskurs     ca 2 – 3 Std.  =   15,00 Euro, incl. Blumenmaterial

Bitte anmelden auf dem Kontaktformular

Veröffentlicht unter Blumen, Ikebana, japanisch, Kurs | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Fotos vom Workshop mit Narzissen

Im März 2017 trafen wir uns zu einem Workshop mit Narzissen. Speziell ging es um eine Aufgabe aus dem neuen Buch der Sogetsu-Ikebana-Schule

Sogetsu Buch 5, Aufgabe Nr. 6 „Japanese Narcissus“

Hier die spezielle Technik, wie sie im Buch beschrieben ist:

„Bei dieser Technik,  die sich Hagumi oder die „Umhüllung der Blätter“ nennt, sind die Blumen kürzer als die Blätter angeordnet. Jede Narzisse besteht aus einem Blütenstiel und drei bis fünf Blättern, die von Hakama oder Hülle an ihrem Wurzelteil bedeckt sind.

Reiben Sie die weiße Membran, die Hülle mit den Fingern, um sie zu erweichen.  Ziehen Sie den mittleren Blütenstiel, die inneren Blätter und die äußeren Blätter vorsichtig aus ihm heraus. Geben Sie das abgetrennte Hakama in ein Wassergefäß, damit es nicht trocken oder beschädigt wird.

Stellen Sie diese Teile wieder so zusammen, das die Aufmerksamkeit auf die Höhenunterschiede zwischen dem Blütenstiel und den Blättern gelenkt wird. Auch die Richtungen der Blätter sind zu beachten.

Nach der Umordnung wird der Boden aller Stiele und Blätter schräg angeschnitten. Schieben Sie sie wieder zurück in das Hakama und schneide das  überstehende Unterteil ab, so dass es waagerecht flach ist. “   (Übersetzt aus dem Sogetsu Lehrbuch 5).

Anhand der Fotos ist die Technik gut zu sehen.

Das war die Technik, nun folgen die Arbeiten der Teilnehmer:

Fotos und Text: R.M.

 

Veröffentlicht unter Blumen, Ikebana, Kurs, Workshop | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen