Weihnachtliches Ikebana in Charlottenburg

Am 26.11.2017 trafen wir uns für dieses Jahr das letzte mal in Berlin Charlottenburg zu einem weihnachtlich inspirierten Ikebana. Natürlich wissen wir alle, dass die Japaner als Buddhisten und Shintoisten kein Weihnachtsfest kennen. Aber inzwischen begeistern sich viele Japaner für „unsere“ weihnachtliche Dekoration. In den größeren Städten in Japan sah ich diverse Weihnachts-Läden.

Und wir nahmen uns einfach die Freiheit dieser weihnachtlichen Inspiration.
Ich stellte verschiedene Gefäße in entsprechenden Farben zur Verfügung und die Teilnehmer brachten auch eigene Gefäße mit.
Die schlichten Gefäße wurden teilweise mit „Rettungsfolie“ dekoriert –  wie ich finde, eine gute Idee, weihnachtliche Stimmung zu erzeugen.

Diesmal waren zwei Arrangements von einem Schüler der Ikenobo Schule dabei.

———————————————————————————————————-

Obwohl alle Arrangements dem freien Stil zuzuordnen sind, sollten doch einige Regeln des Sogetsu-Ikebana einfließen, was hier bei den „Vorher – Nachher“ Fotos sichtbar wird:

Gerade bei diesem interessanten Korb ist es wichtig, dass das Arrangement etwas klarer wird. Es hätten vielleicht sogar noch ein paar Efeublätter entfernt werden können.

———————————————————————————————————-

Um die Schönheit einzelner Aspekte herauszuarbeiten, ist oft eine Reduzierung der Materialien nötig.


Oft müssen es nur kleine Veränderungen sein, um eine andere Wirkung zu erzielen.


Interessante Veränderungen entstehen auch durch Unterlagen, wir nennen es „Dai“, die Kontrast herstellen können oder Farben hervorheben und viele andere Möglichkeiten.


Interessant ist hier der relativ dezente Eingriff, der trotzdem eine neue Klarheit entstehen läßt.


Ein ruhiger Workshop, für die Teilnehmer eine sehr intensive Erfahrung, eine meditative Vertiefung in Thema und Material mit wunderschönen Ergebnissen.
Dabei muss hervorgehoben werden, dass ein großer Teil der Teilnehmer erst seit ganz kurzer Zeit in die Geheimnisse des Ikebana eingetaucht sind.
Und gerade deshalb sind für mich die Ergebnisse besonders beeindruckend.

Im neuen Jahr geht es Ende Februar weiter, es gibt schon Anmeldungen von ganz neuen Interessenten, die Ikebana gerne kennen lernen wollen.

Ich freu mich schon drauf und werde mir interessante Themen einfallen lassen.

Text und Fotos: R.M.      Arrangements: Workshop Teilnehmer

Advertisements

Über Renate Murawski

Ikebana Lehrerin in Berlin und Falkensee
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Ikebana abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s