Meine Tokonoma

Der Workshop Ikebana und Meditation ist Vergangenheit.

So schnell ist es dann plötzlich vorbei, lange Zeit vorher viele Gedanken und Vorbereitungen, dann der aufregende Tag und jetzt die Nacharbeit. Die Fotos der entstandenen Ikebana Arrangements sind noch in Arbeit, werden aber bald hier erscheinen.

Eine meiner Vorarbeiten für die Raumgestaltung meines kleinen Studios war ein Ikebana für meine Tokonoma.  Hier findet man bei Wikipädia eine Erklärung für die Tokonoma. Diese Darstellung gefällt mir noch besser – hier klicken.

2014 habe ich in meinem Studio auch eine Tokonoma eingerichtet. Eine Ikebana Künstlerin aus Japan, die mich hier mal besuchte, beherrscht die japanische Tuschemalerei – Sumi-e und schenkte mir ein Rollbild mit meinem japanischen Namen.
Das Rollbild und ein Ikebana-Gesteck (Chabana) vervollständigen eine Tokonoma.

Hier ist meine Tokonoma mit dem Rollbild:

2014_03_12 Tokonoma privat 10

 

Und hier das aktuelle Gesteck vorbereitet für den Workshop mit einer geflochtenen Skulptur, die ich im letzten Jahr auf einem Seminar bei Nicolaus Peters herstellte:

2016_01_29 (3) korr2

Bericht und Fotos: R. M.

 

Advertisements

Über Renate Murawski

Ikebana Lehrerin in Berlin und Falkensee
Dieser Beitrag wurde unter Ikebana, Ikebana und Meditation, Schönheit, Tokonoma, Workshop veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s