Taglilien in Falkensee

Nach der Rosenblüte bestimmen die Taglilien meinen Garten mit ihrer Blütenfülle. Vor Jahren bekam ich von einem Nachbarn verschiedene kleine Pflänzchen geschenkt. Inzwischen nehmen sie einen sehr großen Raum ein, was allerdings nur auffällt, wenn sie blühen, ohne Blüte sehen sie aus wie hängende Gräser, die meine Beete umranden.

Außer ihrer wunderschönen Blüte haben sie noch eine interessante Eigenschaft, man kann sie essen !!!
Hab ich bisher noch nicht probiert, weil mir die Knospen dafür zu schade sind, ich erfreue mich lieber an der Blüte. Nun las ich aber in diesem Blog (hier klicken), dass man aus den Blättern so eine Art Porreegemüse kochen kann. Das werde ich auf jeden Fall probieren.

Hier nun aber die Fotos von meinen geliebten Taglilien:

2015_07_20 Taglilien (9) 2015_07_20 Taglilien (8) 2015_07_23 (21) 2015_07_23 (20) 2015_07_23 (19) 2015_07_20 Taglilien (14) 2015_07_20 Taglilien (12) 2015_07_20 Taglilien (7) 2015_07_20 Taglilien (5) 2015_07_20 Taglilien (4) 2015_07_20 Taglilien (2) 2015_07_20 Taglilien (1)

 

 

2008_07_20 17 korr 2008_07_20 21 korr 2008_07_20 27 korr 2008_07_20 33 korr 2008_07_20 37 korr

 

Advertisements

Über Renate Murawski

Ikebana Lehrerin in Berlin und Falkensee
Dieser Beitrag wurde unter Blumen, Natur, Schönheit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s