Ikebana nach Lehrbuch

Wenn man Ikebana lernt anhand der Lehrbücher der Sogetsu Schule in Tokio/Japan, muss nach bestimmten Vorgaben Gestecke herstellen.

Gestern habe ich seit langer Zeit mal wieder einen sogenannte Schulaufgabe gestellt, eine 4.Variation des Grundstils in einer Nageire Vase. Im Buch wird es als Zeichnung so dargestellt:

IMG_2077

IMG_2078

 

Zur Befestigung in der Vase werden stärkere Zweige verwendet, z.B. als Kreuz oder geschlitztem Stiel, die unsichtbar bleiben müssen.

2015_06_02 Renate(6) korr

Die Zweige sind vom Feldahorn, die Rose ist eine nach Apfel duftende Kletterrose „Sympathie“ von Kordes. Wächst alles in meinem Garten.

Auf dem Foto erkennt man die Stellung der Zweige nicht, die nach vorne geneigt sind.

Und hier der „Aufrechte Grundstil“ in einer Schale – Moribana, die aller erste Aufgabe der Sogetsu-Schule.

Aufrechter Grundstil Moribana

Advertisements

Über Renate Murawski

Ikebana Lehrerin in Berlin und Falkensee
Dieser Beitrag wurde unter Ikebana, japanisch, Kurs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s